Der Herbst ist da!

Sankt Augustin

Von Hirtshals düsen wir durch zu Anikas Eltern. Erst nach Mitternacht kommen wir an und verpassen somit Winfrieds Geburtstag nur knapp. Es folgt das übliche Sankt-Augustin-Programm: Relaxen, Wäsche waschen, Autobastelei, Frisör, Besuch in Köln. Ein Besuch in Ettringen darf natürlich nicht fehlen und gerne darf Jakob inzwischen bei den Grosseltern bleiben. So klettern wir zwei Tage und treffen uns am Folgetag mit Jakob und Anikas Eltern zur Vier-Berge-Wanderung. Tags darauf legen wir nochmal im Ahrtal nach, mit Kletterei an der Teufelsley und Pilze einsammeln: ein wahres Pilzfeuerwerk, das mit dem Fund zweier Krausen Glucke gekrönt wird.

An alle T4-Fahrer: Achtung, niemals das Starthilfekabel an das verlockend glänzende Scheibenwischergestell anschliessen. 1.) Das Auto springt so nicht an. 2.) Es darf zukünftig nicht mehr regnen. Es braucht dann schon die Finesse zweier Informatiker, einen Hobbykeller und einen halben Tag Zeit, um alles wieder ins Lot zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*